NOAN – MUNDART AMERICANA

Der 28-jährige Luzerner Musiker NOAN benötigt die Kreativität wie die Luft zum Atmen. Er hat sich daher entschieden, ganz auf die Karte Musik zu setzen. Passend zum ehrlichen Inhalt der Lieder singt NOAN konsequenterweise Mundart und veröffentlichte am 27. Januar 2017 die erste Single „Heb di feschT“. Das ganze Album hört auf den Namen „d’Maske vom Phantom“ und enthält elf intime, leidenschaftliche und eingängige Songs. „Ich weiss, dass ich theoretisch aufs offene Meer hinausfahre und unklar ist, ob Amerika kommt oder nicht“, erklärt NOAN selber seinen ersten Gehversuch in der Schweizer Mundart-Szene.

Dem Sohn einer gebürtigen ungarischen Musikerin und eines Schweizer Chorleiters wurde die Musik in die Wiege gelegt. Er bedient sich dabei keiner ausgetretenen Pfade, sondern pickt sich mit Vorliebe die besten Momente aus Folk, Americana, Country, Southern Rock und Rock Roll heraus. Damit kreiert er eine charismatische, ehrliche und direkte Potpourri, die vorzüglich mundet. Noan heisst in der slawischen Sprache „kleiner Kämpfer“. Klein ist er zwar nicht, aber ein Kämpferherz hat er. Und das wird ihn weit bringen. Für Musik mit Substanz, Widererkennungswert und unüberhörbarer Klasse hat es nämlich immer genug Platz. Nicht umsonst heisst einer seiner Songs „singe Wiiter“. Das tut er nämlich. Ohne Wenn und Aber, mit Herzblut, Leidenschaft und Willen. NOAN will seine Lieder möglichst vielen Menschen in der Schweiz zugänglich machen.

Mehr über NOAN, was er über Olten weiss und wie seine Zukunftspläne aussehen erfährst du im angefügten Interview. Höre jetzt rein!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.