Beiträge

MYSTISCH UND VERSPIELT – DER WEIHNACHTSMARKT ZOFINGEN

Vom 8. bis 10. Dezember verwandelt sich Zofingen wieder in ein mystisches Märchenland mit rund 200 Ständen und einem integrierten Mittelaltermarkt.

Es hat sich herumgesprochen, dass der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen etwas ganz Besonderes ist. Deshalb werden auch in diesem Jahr wieder viele Menschen aus allen Ecken der Schweiz und darüber hinaus anreisen und das hübsche Städtchen Zofingen besuchen. Denn es ist mittlerweile bekannt, dass dieser Weihnachtsmarkt einzigartig ist und zu den schönsten im Mittelland gehört. Auch Radio Smash ist mit einem eigenen Stand anwesend. Anzutreffen sind wir auf dem Niklaus-Thut-Platz.

Eintauchen, staunen, geniessen

Bereits am ersten Markttag erwarten unter anderem das orientalische Trampeltier „Prinz“ und der Samichlaus mit seinen Schmuzlis die Besucher. Der beleuchtete Kirchenturm, Feuerschalen und ein grosser Christbaum künden die nahe Weihnachtszeit an. Die Baumallee beim Stadteingang, welche von 25 Schulklassen aus der Region geschmückt werden, laden zum Verweilen ein. Zudem sorgt das musikalische Rahmenprogramm für eine festliche Stimmung. Im Mittelaltermarkt entdecken Kinder das Mittelalter mit Drachenjagd, Buchbinden, Geldbörsen basteln oder sie schauen beim Kinderschmied vorbei. Aber auch Handwerkskunst kann bestaunt werden, wie die Kunst Glas zu machen. Beobachten kann man das bunte Treiben in Strandkörben oder auf Holzbänken an Feuerstellen.

Nebst dem vielfältigen Rahmenprogramm kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Gemütliches Beisammensein

Am Stand von Radio Smash gibt es feinen Glühwein und leckeres Weihnachtsbier zu konsumieren. Tee, Punsch und vieles mehr wärmen die Besucher an den kalten Wintertagen. Zum Essen gibt es indonesische Spezialitäten.

Der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen wurde geschaffen für alle, die innehalten, mit dem Herzen sehen und staunend geniessen möchten.

Öffnungszeiten

Freitag, 17.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Samstag, 10.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Sonntag, 10.00 – 18.00 Uhr

Das detaillierte Programm ist abrufbar unter: www.weihnachtsmarkt-der-sinne.ch

CHLÄUSE, SOWEIT DAS AUGE REICHT

Pünktlich zum Nikolaustag öffnet Erika Woodtli aus Safenwil die Tür zu ihrer privaten Chlausenwelt. Gegen 800 Chläuse haben Erika Woodtli und ihr Mann Roland in den Jahren von 1990 bis heute gesammelt. Ob Klein, ob Gross – aus Stein, Glas oder anderen Materialien – in Woodtlis Wohnung versammeln sich in der Adventszeit etliche Chläuse, welche vor dem Aufstellen feinsäuberlich gereinigt und kontrolliert werden. „Die meisten der 800 Chläuse stehen jedes Jahr in unserer Wohnung“, erklärt Erika Woodtli mit strahlenden Augen und präzisiert: „Zirka 90 Prozent der ganzen Sammlung werden jeweils aufgestellt.“

Wie hat alles angefangen?

Angefangen hat alles mit einem Chlaus in einer Musikdose von Johann Wanner. Respektive mit der Idee von Roland, einen Wheinachtsmarkt auf die Beine zu stellen, wie wir sie zum Beispiel aus Deutschland kennen. Die grossen Weihnachtsmärkte, wie wir sie heute im ganzen Radio-Smash DAB+ Gebiet sehen, folgten erst später. Nachdem der erste Samichlaus gekauft war, waren Erika und Roland Woodtli vom Chlausen-Fieber befallen. An etlichen Weihnachtsmärkten in der Schweiz wie auch im angrenzenden Ausland wurden laufend neue Chläuse gekauft. Viele wurden dem Paar auch geschenkt. Anita, Rolands Schwester, kaufte Erika immer einen Samichlaus, wenn sie zusammen an einem Weihnachtsmarkt waren. Die Chläuse sind in unterschiedlichsten Ausführungen zu finden. Darunter sind zum Beispiel: Nussknacker, Schneechläuse, Hundechläuse, Raucherchläuse und viele mehr.

Woodtlis Weihnachtszauber

Seit 1981 stellt die Familie Woodtli einen Weihnachtsbaum auf. Dieser wurde in den Jahren immer grösser. Die Adventszeit wurde bei Woodtlis schon immer zelebriert. Ab 1990 dann mit Chläusen. Auch einen Tag der offenen Tür hat das Abwartepaar aus Safenwil schon organisiert. Nicht ohne stolz erwähnt Erika Woodtli, dass über 170 Personen vorbei geschaut haben. Der kleinste Chlaus ist zirka 2 Zentimer, der grösste 1.80 Meter gross.

BUBI RUFENER – DIE BERNER MUSIKLEGENDE IN OLTEN

Pedro Lenz sagte einmal: „Wäre ich Musiker, träumte ich davon, genau solche Songs zu schreiben. Da ich es nicht bin, höre ich sie mir stundenlang an.“ Genau das kannst auch du tun, wenn am Donnerstag, 1. Dezember 2016, Bubi Rufener und seine Band die Besucher der Vario Bar Olten mit ihren Rock-, Punk- und Indie-Klängen aus der Hauptstadt verzaubern. Radio Smash verlost 1 x 2 Tickets für dieses Konzert.

Bubi Rufener ist zweifelsfrei eine der schillerndsten Figuren der Berner Szene. Wo Bubi aufspielt ist die Berner Musikprominenz nicht weit. Als Bern schärfste musikalische Geheimwaffe Anfang 2014 ein Mundart Album ankündete, ging ein kleines Beben durch die Hauptstadt. Bubi in Mundart –  für Szenenkenner eine Sensation. In lediglich fünf Tagen spielte die Band in der Folge ihr Debüt Album 1 ein, welches auf Anhieb in die Top Ten der Album Charts einstieg. Ein Aha-Effekt stellt sich beim näheren Blick auf die Besetzung ein: An den Drums sitzt Gere Stäube, dessen druckvolles, präzises Spiel normalerweise den Sound von Züri West prägt. An der Gitarre: Oli Hartung, einer der besten Gitarristen des Landes, bisher zu hören bei Hank Shizzoe oder Stop the Shoppers. Das Quartett wird vollendet durch Ere Gerber, der zuletzt als Bassist von Gus Macgregor auf sich aufmerksam machte.

Radio Smash verlost 1 x 2 Tickets für dieses Konzert. Kommentiere den Namen deiner Begleitung. Mit etwas Glück bist du am 1. Dezember gratis mit dabei, wenn es in der Vario-Bar heisst: Sound ab! Das Konzert beginnt um 21 Uhr. Tickets gibt es bei Ticketfrog unter ticketfrog.ch zu erwerben – bubieifach das Ganze.

Was: Konzert, Bubi Rufener und Band

Wo: Vario-Bar Olten

Wann: Donnerstag, 1. Dezember 2016, ab 21 Uhr

Mehr zu Bubi Rufener und Band gibts unter bubieifach.ch.

Mehr zur Vario-Bar findest du auf variobar.ch.