Beiträge

MYSTISCH UND VERSPIELT – DER WEIHNACHTSMARKT ZOFINGEN

Vom 8. bis 10. Dezember verwandelt sich Zofingen wieder in ein mystisches Märchenland mit rund 200 Ständen und einem integrierten Mittelaltermarkt.

Es hat sich herumgesprochen, dass der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen etwas ganz Besonderes ist. Deshalb werden auch in diesem Jahr wieder viele Menschen aus allen Ecken der Schweiz und darüber hinaus anreisen und das hübsche Städtchen Zofingen besuchen. Denn es ist mittlerweile bekannt, dass dieser Weihnachtsmarkt einzigartig ist und zu den schönsten im Mittelland gehört. Auch Radio Smash ist mit einem eigenen Stand anwesend. Anzutreffen sind wir auf dem Niklaus-Thut-Platz.

Eintauchen, staunen, geniessen

Bereits am ersten Markttag erwarten unter anderem das orientalische Trampeltier „Prinz“ und der Samichlaus mit seinen Schmuzlis die Besucher. Der beleuchtete Kirchenturm, Feuerschalen und ein grosser Christbaum künden die nahe Weihnachtszeit an. Die Baumallee beim Stadteingang, welche von 25 Schulklassen aus der Region geschmückt werden, laden zum Verweilen ein. Zudem sorgt das musikalische Rahmenprogramm für eine festliche Stimmung. Im Mittelaltermarkt entdecken Kinder das Mittelalter mit Drachenjagd, Buchbinden, Geldbörsen basteln oder sie schauen beim Kinderschmied vorbei. Aber auch Handwerkskunst kann bestaunt werden, wie die Kunst Glas zu machen. Beobachten kann man das bunte Treiben in Strandkörben oder auf Holzbänken an Feuerstellen.

Nebst dem vielfältigen Rahmenprogramm kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Gemütliches Beisammensein

Am Stand von Radio Smash gibt es feinen Glühwein und leckeres Weihnachtsbier zu konsumieren. Tee, Punsch und vieles mehr wärmen die Besucher an den kalten Wintertagen. Zum Essen gibt es indonesische Spezialitäten.

Der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen wurde geschaffen für alle, die innehalten, mit dem Herzen sehen und staunend geniessen möchten.

Öffnungszeiten

Freitag, 17.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Samstag, 10.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Sonntag, 10.00 – 18.00 Uhr

Das detaillierte Programm ist abrufbar unter: www.weihnachtsmarkt-der-sinne.ch

SCHÖFTLER JAHRMARKT MIT RADIO SMASH

Es ist wieder soweit – der Schöftler Jahrmarkt findet statt. Diesen Samstag, von 8 bis 17.30 Uhr präsentieren sich Vereine und Firmen am Schöftler Jahrmarkt. Auch Radio Smash ist mit dabei. Bei uns gibt es Risotto, Bier und viele alkoholfreie Getränke zu erwerben.

Aus der ersten Bittschrift des Gemeindeammanns vom 30. Sept. 1810 geht hervor, dass in Schöftland vor 1810 keine Jahrmärkte bestanden haben (aus dem Jahr 1592 ist einzig der Bau eines Kaufhauses für den Getreidehandel in Staffelbach bezeugt). Als Gründe für die Errichtung eines neuen Jahrmarktes nennt der Gemeindeammann unter anderem der „seit langen Jahren“ wachsende „Gewerbefleiss“ der Schöftler, die „schöne, günstige Lage“ der Gemeinde, ihre Funktion als „Kreishauptort“ und als Mittelpunkt einer grossen „aus sieben Dörfern bestehenden“ Kirchgemeinde sowie den dortigen Handelsverkehr. Zudem weist er darauf hin, dass die beiden bestehenden „Tavernenwirtschaften“, die im Dorf ansässigen Kaufleute und Krämer, die beiden Bäcker sowie die zahlreichen Mühlen und sonstigen Wasserwerke, Schöftland als Marktort auszeichnen würden.

Das Marktrecht war im Mittelalter ein Regal, das ursprünglich nur von den römisch-deutschen Königen/Kaisern und später auch von anderen Landesherren (Adlige, Klöster, eidgenössische Orte) verliehen werden durfte. Während zuerst fast ausschliesslich die aargauischen Städte in den Genuss dieses Marktregals kamen, wurde es seit dem 17. und 18. Jahrhundert üblich, dass auch grössere Landorte wie Schöftland Wochen- und Jahrmärkte abhalten konnten. Bis 1798 achteten die eidgenössischen Orte jedoch eifersüchtig darauf, dass den städtischen Märkten durch die neuen Märkte auf dem Land (meistens Viehmärkte) keine Konkurrenz entstanden. Die Zahl der ländlichen Marktverleihungen blieb deshalb bis zum 18. Jahrhundert gering.

Quelle: http://www.schoeftland.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/welcome.php?dienst_id=20230

JUGENDFEUERWEHR – WETTKÄMPFE IN OLTEN

Am 20. und 21. Mai findet in Olten die Jugendfeuerwehr Schweizermeisterschaft statt. Einmal jährlich vergleichen und messen zahlreiche JFW-Teams ihr Können und Wissen. Die nationalen JFW-Wettkämpfe verfolgen nebst dem gegenseitigen Kräftemessen noch weitere Ziele. Die Ziele der jährlichen Meisterschaften sollen:

  • dem fairen Kräftemessen dienen
  • nachhaltige und positive Feuerwehr-Erlebnisse schaffen
  • den Teamgeist, die Kameradschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl fördern und stärken
  • den Gedankenaustausch zwischen den Angehörigen der JFW und den Erfahrungsaustausch unter den JFW-Leitern anregen
  • Lohn für die harte Ausbildung sein und Training mit Spiel und Spass verbinden
  • der Öffentlichkeit die Motivation und das Können der JFW zeigen

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Feuerwehr Olten, findet die Meisterschaft 2017 nun in Olten statt. Im Jahr 2004 entschloss sich die Feuerwehr Olten, eine der ersten Jugendfeuerwehren des Kantons Solothurn zu gründen. Zu Ehren ihres 200-jährigen Bestehens entschied die Feuerwehr Olten, sich für die Durchführung der Jugendfeuerwehr-Meisterschaft 2017 zu bewerben. Prompt erhielt sie den Zuschlag durch den Schweizerischen Feuerwehrverband. Bereits 2015 machte sich OK-Präsident Sven Wagner daran, das Komitee für diesen Anlass zu formieren. Die OK-Mitglieder stammen alle aus Feuerwehren der Region Olten, so dass der Geist des Feuerwehrwesens für die Meisterschaft auf alle Fälle gesichert ist.

Die Wettkämpfe finden im Leichtathletikstadion Kleinholz statt. Mit diesem Standort steht dem Anlass die gesamte Sportplatzinfrastruktur wie Garderoben, Tribünen, Restaurant, Parkplätze, usw. zur Verfügung. Auch bietet diese Lokation für die Zuschauer einen gewissen Schutz gegen Wettereinflüsse. Die gleichzeitig stattfindende Hydrantenweitwurfmeisterschaft wurde in den Anlass integriert und direkt neben den JFW-Bahnen platziert. Somit können die Zuschauer beide Anlässe überblicken. An der Hydrantenweitwurfmeisterschaft können auch Privatpersonen mit genügend Muskelkraft teilnehmen.

Die Vorläufe beginnen am Samstag, 20. Mai um 08.30 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Am Sonntag startet der Tag um 8 Uhr mit den Viertelfinals. Um 10 Uhr stehen die Halbfinals auf dem Programm. Ab 11 Uhr wird das Siegerteam erkoren. Um 12.30 findet die Rangverkündigung statt.

Mehr Informationen findest du unter www.jfw-olten.ch, im Facebook unter JFW-Schweizermeisterschaft-Olten oder unter www.feuerwehr-olten.ch.