ALLES WIEDER OFFEN

 

Nach der umstrittenen Defensivleistung in Rapperswil vom letzten Donnerstag, war durch die Powermäuse, im ersten Heimspiel der Finalrunde, eine Rehabilitation fällig. Dass die Grundlage dazu, bereits in der ersten Spielminute, durch eine bravoureuse Einzelleistung von Devin Muller, zur 1 zu 0 Führung, gelegt wird, hätte du dieser Zeit wohl niemand gedacht. In den Minuten 7 und 8 des Startdrittel, hatten die Oltner die besten Möglichkeiten, um mit zwei Toren in Front zu gehen. Ein top Big-Save, nach 11 Minuten, durch Mischler, bei Ausschluss Bucher, zerstörte die Träume der Gäste, das Spiel vor der Pause, zum 1 zu 1 auszugleichen.

Das Mitteldrittel war geprägt durch einige Strafen, vor allem gegen die Oltner. Die Unparteiischen trugen mit Ihren Entscheiden nicht unbedingt zur Eindämmung der Nervosität, auf und auch neben dem Eis, bei. Die fünfminütige Strafe gegen Grieder, für Stockstich, verteilte sich zum Glück auf Drittel 2 und 3. Mit einer super Defensivleistung konnte die Führung, bis zum Ende dieser Strafe, im Schlussdrittel, verteidigt werden.

Die letzten zwei Minuten der Begegnung spielten die Lakers, anstelle des Torhüters, mit sechs Feldspielern. Der Druck von ihnen wurde schon vorher zunehmend grösser und Matthias Mischler stand vermehrt im Mittelpunkt des Geschehens, was im zurecht auch den Titel des Bestplayers einbrachte.

Der Grundstein dieses 1 zu 0 Erfolges, zum 1 zu 1 Ausgleich in den Spielen, wurde durch eine ausgezeichnete Abwehrleistung, mit Hilfe des wiederum überragenden Torhüters, Matthias Mischler, gelegt. Eine Wiederholung im Spiel 3, am Ostermontag in Rapperswil, ist gewünscht.

Olten – Rapperswil-Jona Lakers 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

6270 Zuschauer (Saisonrekord/ausverkauft). – SR Dipietro/Mollard, Duarte/Stuber. – Tore: 1. (0:55) Muller 1:0. – Strafen: je 5mal zwei Minuten plus 5 Minuten (Grieder) plus Spieldauer (Grieder) gegen Olten. – PostFinance-Topskorer: Haas; Aulin.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.