HAUPTPROBE NICHT BESTANDEN

Zum Auftakt des letzten Qualifikationsviertels war gestern der HC Thurgau zu Gast im Kleinholz. Dieses Spiel darf als Hauptprobe für die Playoffs bezeichnet werden, sind die Gäste aus der Ostschweiz doch ein möglicher gegner der Powermäuse in der KO-Phase. Über das ganze Spiel betrachtet geht der Sieg der Gäste in Ordnung. Sie kamen öfter, schneller und schnörkelloser aus ihrem Verteidigungsdrittel. Auch mit der Passgenauigkeit hatten sie weniger Probleme als ihr Gegenüber . Da war die erstmalige Führung in der 10. Minute, durch ihren Topkorer, Cameron Braes, nach einem Abpraller von Mischler, nur die Bestätigung ihrer Effizienz.

Während der Thurgauer Wildhaber noch den Rest der Strafe aus dem Startdrittel absass, gelang Jay McClement auf Zuspiel von Brian Ihnacak und Anthony Rouiller, in der 21. Minute, der lang ersehnte Ausgleich zum 1:1. Nach zwei ausgesprochenen Strafen gegen Olten, in der 32. und 33. Spielminute, brauchte es dann gute Defensivarbeit, um mit 3 gegen 4 – und dann noch mit 3 gegen 5 Ostschweizer, nicht erneut in Rückstand zu gelangen.

Bis in die 50. Minute plätscherte das Spiel so hin und her. Auffällig war, dass die Dreitannenstädter gegenüber dem Mitteldrittel einen Gang zurückschalteten. Dies rächte sich insofern, dass die Gäste in der 50. Minute, durch Cameron Braes, für Mischler unhaltbar, erneut in Führung gehen konnten. Für den Rest der Begegnung fanden die Platzherren kein Rezept mehr. Im Gegenteil – sie wurden zum Teil sogar zu Statisten degradiert. Weitere Tore der clever aufspielenden Gäste aus dem Thurgau fielen erneut, durch Cameron Braes, in der 54 Minute, und dann in der letzten Minute, durch Mike Küng, zum 1:4, ins leere Tor.

Olten – Thurgau 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

2849 Zuschauer. – SR Kämpfer/Prugger, Abegglen/Micheli. – Tore: 10. Braes (Descheneau, Bahar) 0:1; 21. (20:16) McClement (Ihnacak, Rouiller/Ausschluss Wildhaber) 1:1; 50. Braes (Bahar, Küng) 1:2; 54. Braes (Spiller, El Assaoui/Ausschluss Muller) 1:3; 60. (59:01) Küng 1:4 (ins leere Tor). – Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Olten, 5mal 2 Minuten gegen Thurgau.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.