OLTEN TUT ES THURGAU GLEICH

Über das Spiel vom Sonntag titelten wir noch: Zuerst top – dann wieder flop. Gestern war es genau umgekehrt: Zuerst flop – dann top!

Die Spielanteile im Startdrittel waren ziemlich ausgeglichen. Die entschlosseneren Gäste gingen aber bereits in der 7. Minute, durch Deschenau, mit einem Tor in Führung. Eine umstrittene Strafe, 20 Sekunden später, gegen Martin Ulmer, für «hoher Stock», ermöglichte den Gästen im Powerplay, die Führung auf zwei Tore auszubauen.

Im Mitteldrittel hatten die Powermäuse einen Zacken zugelegt. Jedoch war nur viel Aufwand aber kein Ertrag sichtbar. Die 0 zu 3 Führung der Thurgauer, durch Braes, liessen die Felle der Einheimischen in weite Ferne rücken. Aufgrund der Darbietung der Oltner Mannschaft, verliessen einige Fans, bereits in der zweiten Pause, das Stadion.

Vorentscheidend im letzten Drittel des Spiels war die Zweiminutenstrafe in der 50. Minute, gegen Thurgaus Brunner. Bereits nach sieben Sekunden konnte Sharp McGregor, auf Zuspiel von Silvan Wyss und Stefan Mäder, das viel umjubelte, erste Oltner Tor erzielen. Unter dem Motto, «Wie du mir, so ich dir», haben die Einheimischen unter Anfeuerung der eigenen Fans, eine Aufholjagt lanciert; die mit Toren in der Minuten 55.49 und 57.11 durch Stanislav Horansky, zum hochverdienten Ausgleich, zum 3 zu 3, führte.

Eigentlich hätte sich die Eisreinigung, für die anstehende Verlängerung fast erübrigt. Fiel doch der frenetisch gefeierte Siegestreffer für die Powermäuse bereits nach Sekunden der Overtime.

Was in der zweiten Drittelspause niemand mehr geglaubt hätte, wurde doch noch Tatsache. Dementsprechend feierten die Oltner bis weit nach Spielschluss.

Olten – Thurgau 4:3 n.V. (0:2, 0:1, 3:0, 1:0)

Kleinholz. – 4098 Zuschauer. – SR Kämpfer/Urban (Wermeille/Wolf). – Tore: 7. (6:19) Descheneau (Braes) 0:1; 7. (6:46) Braes (Spiller, Küng) 0:2; 33. Braes (Parati, Descheneau) 0:3; 51. Sharp (Mäder) 1:3; 56. Wyss (Haas) 2:3; 58. Horansky (Zanatta) 3:3; 61. (60:14) Schirjajew (Wyss, Haas) 4:3. – Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Olten. 5-mal 2 Minuten gegen Thurgau.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.