Beiträge

DIE SIEGERSSTRASSE WIEDER GEFUNDEN

Die Hoffnung der einheimische Fans war gross, am Sonntag wieder einen Sieg ihrer Lieblinge zu feiern. Die erste Spielhälfte verlief einigermassen ausgeglichen, hielten doch die beiden Schlussmänner ihre Mannschaften im Spiel. Ab der Führung in der 28. Minute war die leichte Überlegenheit der Oltner deutlich spürbar. Der Doppelschlag innert 58 Sekunden in der Mitte des Schlussdrittels brachte die Einheimischen 3:0 in Führung. Es brauchte auch im letzten Drittel einen überragenden Mischler im Tor, um den angestrebten Sieg ins Trockene zu bringen.

Das Startdrittel war ein hin und her beider Mannschaften ohne nennenswerte Gefahr vor beiden Gehäusen. Erwähnenswert ist der Lattentreffer durch den Oltner Heughebeart in der 17 Minute des Spiels.

Bedingt durch das gesteigerte Selbstvertrauen beider Mannschaften im Mitteldrittel, gewann das Spiel auch an spielerischer Qualität. Eine Traumkombination brachte den Dreitannenstädtern, in der Minute 28, durch Barbero, auf Vorarbeit von Ulmer und Hirt, die verdiente Führung. Ab dem aktuellen Spielstand von 1:0 hatten die Oltner dann eindeutig mehr vom Spiel.

Das Schlussdrittel war geprägt durch den Doppelschlag der Powermäuse in der 49. Und 50. Minute durch Hirt und Stapleton. Nach der Schlägerei in der 46. Minute, zwischen Grieder und Ullmann, schien dann die Partie gelaufen, da die Gegenwehr der Gäste, zunehmend abnahm.

Olten – GCK Lions 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)

Truttmann neu wieder im 1. Sturm mit Stapleton und Schneuwly

Aeschlimann neu wieder als Stürmer eingesetzt

3003 Zuschauer. – SR Wirth, Bichsel/Schüpbach. – Tore: 28. Barbero (Ulmer, Hirt/Ausschluss Sidler) 1:0; 49. (48:12) Hirt (Ulmer, Heughbeart) 2:0; 50. (49:10) Stapleton (Truttmann, Schneuwly) 3:0. – Strafen: 9-mal 2 Minuten gegen Olten, 8-mal 2 Minuten gegen GCK Lions.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JUGENDFEUERWEHR – WETTKÄMPFE IN OLTEN

Am 20. und 21. Mai findet in Olten die Jugendfeuerwehr Schweizermeisterschaft statt. Einmal jährlich vergleichen und messen zahlreiche JFW-Teams ihr Können und Wissen. Die nationalen JFW-Wettkämpfe verfolgen nebst dem gegenseitigen Kräftemessen noch weitere Ziele. Die Ziele der jährlichen Meisterschaften sollen:

  • dem fairen Kräftemessen dienen
  • nachhaltige und positive Feuerwehr-Erlebnisse schaffen
  • den Teamgeist, die Kameradschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl fördern und stärken
  • den Gedankenaustausch zwischen den Angehörigen der JFW und den Erfahrungsaustausch unter den JFW-Leitern anregen
  • Lohn für die harte Ausbildung sein und Training mit Spiel und Spass verbinden
  • der Öffentlichkeit die Motivation und das Können der JFW zeigen

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Feuerwehr Olten, findet die Meisterschaft 2017 nun in Olten statt. Im Jahr 2004 entschloss sich die Feuerwehr Olten, eine der ersten Jugendfeuerwehren des Kantons Solothurn zu gründen. Zu Ehren ihres 200-jährigen Bestehens entschied die Feuerwehr Olten, sich für die Durchführung der Jugendfeuerwehr-Meisterschaft 2017 zu bewerben. Prompt erhielt sie den Zuschlag durch den Schweizerischen Feuerwehrverband. Bereits 2015 machte sich OK-Präsident Sven Wagner daran, das Komitee für diesen Anlass zu formieren. Die OK-Mitglieder stammen alle aus Feuerwehren der Region Olten, so dass der Geist des Feuerwehrwesens für die Meisterschaft auf alle Fälle gesichert ist.

Die Wettkämpfe finden im Leichtathletikstadion Kleinholz statt. Mit diesem Standort steht dem Anlass die gesamte Sportplatzinfrastruktur wie Garderoben, Tribünen, Restaurant, Parkplätze, usw. zur Verfügung. Auch bietet diese Lokation für die Zuschauer einen gewissen Schutz gegen Wettereinflüsse. Die gleichzeitig stattfindende Hydrantenweitwurfmeisterschaft wurde in den Anlass integriert und direkt neben den JFW-Bahnen platziert. Somit können die Zuschauer beide Anlässe überblicken. An der Hydrantenweitwurfmeisterschaft können auch Privatpersonen mit genügend Muskelkraft teilnehmen.

Die Vorläufe beginnen am Samstag, 20. Mai um 08.30 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Am Sonntag startet der Tag um 8 Uhr mit den Viertelfinals. Um 10 Uhr stehen die Halbfinals auf dem Programm. Ab 11 Uhr wird das Siegerteam erkoren. Um 12.30 findet die Rangverkündigung statt.

Mehr Informationen findest du unter www.jfw-olten.ch, im Facebook unter JFW-Schweizermeisterschaft-Olten oder unter www.feuerwehr-olten.ch.