Beiträge

WEIHNACHTSMARKT DER SINNE – GEWINNE EINE VON ZWEI GOTTHARD-CD’S

In Kürze ist es wieder soweit: Vom 7. bis 9. Dezember findet in Zofingen der Weihnachtsmarkt der Sinne statt. Auch Radio Smash und Chaschper sind mit dabei. Der Weihnachtsmarkt der Sinne, steht ganz im Zeichen der fünf Sinne.

Die romantische Stadt Zofingen ist dafür ein idealer Rahmen. Auch deshalb hat der Zofinger Weihnachtsmarkt den Namen “Weihnachtsmarkt der Sinne” erhalten. Damit werden die drei Tage zu einem emotionalen Erlebnis für alle. Mehrere Schulklassen aus der Region werden eine Tannenbaum-Allee mit selber hergestelltem Baumschmuck dekorieren. Auf dem ganzen Markt werden Kunsthandwerke angeboten. Mit viel Liebe zum Detail werden kleine und grosse Kunst-Hand-Werke hergestellt. Ebenfalls wieder integriert: Ein Mittelaltermarkt. Auch der Kirchturm wird wieder beleuchtet sein.

Ein Besuch lohnt sich bestimmt. Über 200 weihnächtliche Standbetreiber freuen sich auf deinen Besuch. Auch das Teilen dieses Beitrages kann sich lohnen. Unter allen geteilten Beiträgen verlosen wir zwei handsignierte Silver-Albums von Gotthard.

Glühwein und Chäs-Schnitten im Angebot

Wie schon einmal in diesem Jahr, spannen Radio-Smash und Chaschper – Ihr Schreiberling zusammen. Am schön dekorierten Stand an der vorderen Hauptgasse, wird es leckeren Glühwein geben. Im Angebot stehen roter und weisser Glühwein. Du hast lieber ein Gläschen kühlen Weisswein? Auch das haben wir für dich bereit. Und wie wärs dazu mit einer feinen Militär-Chäs-Schnitte?

Öffnungszeiten

Freitag, 7. Dezember: 17 bis 22 Uhr (Verpflegungszonen bis 23 Uhr).
Samstag, 8. Dezember: 10 bis 22 Uhr (Verpflegungszonen bis 23 Uhr).
Sonntag, 9. Dezember: 10 bis 18 Uhr.

Mehr Infos: www.weihnachtsmarkt-der-sinne.ch

WIEDER NICHTS! – ZWEITE NIEDERLAGE IM NEUEN JAHR

Beim ersten Heimspiel des neuen Jahres kam erstmals der neu verpflichtete Stürmer, Brian Ihnacak, anstelle von Stapleton, zum Einsatz. Stapleton und der EHC Olten haben den Vertrag per sofort, in gegenseitigem Einvernehmen, aufgelöst.

Nach dem verlorenen Cupspiel in Rapperswil war schwer einzuschätzen, in welcher Verfassung der Gegner aus Ajoie in die heutige Begegnung startet. Die Antwort liess nicht lange auf sich warten, gingen die Ajoulets doch bereits 23 Sekunden nach Spielbeginn mit einem Tor durch Philipp Wüst in Führung. Nach erstem Feuerwerk der Gäste, gestaltete sich das erste Drittel aber zunehmend ausgeglichen, wobei Glück und Pech bei den Kontrahenten ziemlich ausgeglichen waren.

Nach unspektakulären 4 Minuten und 25 Sekunden im zweiten Drittel, war es Joel Fröhlicher, welcher zum 1 zu 1 ausgleichen konnte. Nach einer Traumkombination, auf Pass von Devin Muller und Anthony Rouiller, brachte er den Puck hinter die Linie. Dadurch kamen die Einheimischen immer besser ins Spiel und hatten eindeutig die besseren Momente als der Gegner aus dem Jura. Aber auch das überraschende alleinige Auftauchen von Vodoz vor dem Gästetor, brachte 5 Minuten vor der 2. Pause nichts mehr Zählbares.

Die am Schluss des Mitteldrittels verhängte Strafe zu Lasten Ajoie ermöglichte es Olten, im Mitteldrittel 116 Sekunden lang in Überzahl zu spielen. Die Pässe fanden aber selten den richtigen Adressaten, da das Eis noch nicht ganz abgetrocknet war. Mit der zunehmend wieder ausgeglichenen Begegnung war eine Prognose über den Ausgang des Spiels nicht möglich.  Bis 6 Minuten und 47 Sekunden vor Schluss, als die wieder erstarkten Gäste durch Jonathan Hazen, nach Abpraller von Matthias Mischler, wieder mit 2 zu 1 in Führung gehen konnten. Für die Dreitannenstädter kam diese Führung der Jurassier zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Mit allen Haken und Ösen, und zweimaligem Auswechseln des Torhüters durch einen weiteren Feldspieler, konnte die zweite Niederlage in Folge nicht mehr abgewendet werden.

 

EHC Olten – HC Ajoie 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)

Kleinholz. – 3959 Zuschauer. – SR: Erard/Prugger (Huguet/Micheli).  – Tore: 1. (02:23) Wüst (Hazen, Casserini) 0:1; 25. Fröhlicher (Rouiller, Muller; Ausschluss Montandon) 1:1; 54. Hazen (Birbaum, Schmutz) 1:2; 59. (58:55) Hazen (Olten ohne Goalie) 1:3. – Strafen: 2 Minuten gegen Olten. 5-mal 2 Minuten gegen Ajoie.

MYSTISCH UND VERSPIELT – DER WEIHNACHTSMARKT ZOFINGEN

Vom 8. bis 10. Dezember verwandelt sich Zofingen wieder in ein mystisches Märchenland mit rund 200 Ständen und einem integrierten Mittelaltermarkt.

Es hat sich herumgesprochen, dass der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen etwas ganz Besonderes ist. Deshalb werden auch in diesem Jahr wieder viele Menschen aus allen Ecken der Schweiz und darüber hinaus anreisen und das hübsche Städtchen Zofingen besuchen. Denn es ist mittlerweile bekannt, dass dieser Weihnachtsmarkt einzigartig ist und zu den schönsten im Mittelland gehört. Auch Radio Smash ist mit einem eigenen Stand anwesend. Anzutreffen sind wir auf dem Niklaus-Thut-Platz.

Eintauchen, staunen, geniessen

Bereits am ersten Markttag erwarten unter anderem das orientalische Trampeltier „Prinz“ und der Samichlaus mit seinen Schmuzlis die Besucher. Der beleuchtete Kirchenturm, Feuerschalen und ein grosser Christbaum künden die nahe Weihnachtszeit an. Die Baumallee beim Stadteingang, welche von 25 Schulklassen aus der Region geschmückt werden, laden zum Verweilen ein. Zudem sorgt das musikalische Rahmenprogramm für eine festliche Stimmung. Im Mittelaltermarkt entdecken Kinder das Mittelalter mit Drachenjagd, Buchbinden, Geldbörsen basteln oder sie schauen beim Kinderschmied vorbei. Aber auch Handwerkskunst kann bestaunt werden, wie die Kunst Glas zu machen. Beobachten kann man das bunte Treiben in Strandkörben oder auf Holzbänken an Feuerstellen.

Nebst dem vielfältigen Rahmenprogramm kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Gemütliches Beisammensein

Am Stand von Radio Smash gibt es feinen Glühwein und leckeres Weihnachtsbier zu konsumieren. Tee, Punsch und vieles mehr wärmen die Besucher an den kalten Wintertagen. Zum Essen gibt es indonesische Spezialitäten.

Der Weihnachtsmarkt der Sinne in Zofingen wurde geschaffen für alle, die innehalten, mit dem Herzen sehen und staunend geniessen möchten.

Öffnungszeiten

Freitag, 17.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Samstag, 10.00 – 22.00 Uhr (Verpflegung bis 23.00 Uhr)

Sonntag, 10.00 – 18.00 Uhr

Das detaillierte Programm ist abrufbar unter: www.weihnachtsmarkt-der-sinne.ch